Sie sind hier: Schule > Schulprogramm > Unser Schulprofil > Soziale Verantwortung

Förderung von sozialen Kompetenzen

Wir verstehen uns als Schule, die ihre Aufgaben nicht nur in der Wissensvermittlung und Bildung sieht sondern auch in der Förderung grundlegender Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler.

Unser Alltag und die Anforderungen in der Gesellschaft zwingen uns alle, in den unterschiedlichen Gruppen zu agieren. Deshalb sind soziale Kompetenzen für jeden wichtig.

Unsere Land und Solidargemeinschaft braucht Menschen, die Mitgefühl und Engagement für andere zeigen, die Konfliktlösungsstrategien beherrschen und die sich in Gruppen gut einordnen können. Solche Eigenschaften und eine gute Schulbildung sind grundlegende Voraussetzungen für ein erfolgreiches und glückliches Leben.

Soziale Fähigkeiten können nicht nur von den Eltern und den Familien vermittelt werden. Schule ist auch eine Form des  Zusammenlebens und macht somit die Entwicklung sozialer Kompetenzen notwendig und möglich. Wir haben an der Sophie- Brahe- Schule, neben der Unterrichtsarbeit Projekte und Veranstaltungen entwickelt, die ein gutes Miteinander befördern sollen. Es gibt Aktivitäten und Maßnahmen, die für alle Schüler und Schülerinnen durchgeführt werden. Wichtig ist uns aber auch, altersspezifisch zu arbeiten. Deshalb sind nachfolgend  Projekte der Jahrgänge und verschiedener Gruppen aufgeführt.

Natürlich wollen wir alle Kinder und Jugendliche fit fürs Leben machen und da gehört soziales Handeln dazu. Soziale Kompetenzen sind nicht nur wichtig für die Zukunft, sondern bereichern unser Schulleben, bringen  bessere Identifikationsmöglichkeiten und  helfen mit, ein gutes Schulklima zu schaffen.

Soziale Kompetenzen

Projekt "Soziale Verantwortung"

In der 8. Jahrgangstufe findet das für alle SchülerInnen verbindliche Projekt innerhalb der Stundentafel im Ganztag statt. Durch dieses Projekt, das Teil unseres Schulprogramms geworden ist, soll ein bedeutender Beitrag für die Entwicklung und Förderung der sozialen Kompetenz unserer SchülerInnen geleistet werden. Die Konzeption umfasst u.a. folgende Punkte:

  • Zielstellung
  • Ablauf
  • Aufgabenstellungen
  • Organisation
  • Bewertung
  • Präsentation.

Motto des Monats

In der Grundstufe wurde zu Beginn des Schuljahres das "Motto des Monats" eingeführt. Dieses beschreibt Verhaltensnormen, die uns wichtig im Umgang miteinander und zur Förderung der sozialen Kompetenz sind. Dazu gehören z.B. folgende Regelung:

  • sich begrüßen,
  • sich verabschieden,
  • sich entschuldigen,
  • pünktlich sein.