Sie sind hier: Grundstufe > Fachbereiche > Lebenskunde

Humanistische Lebenskunde

Zum Angebot unserer Schule gehört seit 1999 das freiwillige Unterrichtsfach Humanistische Lebenskunde. Der Unterricht orientiert sich an der Gedankenwelt der Schülerinnen und Schüler, ihren Erfahrungen, Gefühlen und Fragen. Die Kinder werden ermuntert, über sich und die Welt nachzudenken und eigene Standpunkte zu entwickeln. Im Mittelpunkt stehen Werte wie Verantwortung, Selbstbestimmung, Solidarität und Toleranz. Ziel des Unterrichts ist die Vermittlung einer Lebensorientierung, die auf weltlich-humanistischen Traditionen beruht. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler auch religiöse Weltanschauungen kennen, denen sie im Alltag begegnen oder die weltweit bedeutsam sind. Inhaltliche Grundlage gibt ein Rahmenplan, der in drei große Lernfelder gegliedert ist:

1. Das Individuum im sozialen Umfeld

2. Verantwortung für Natur und Gesellschaft

3. Weltdeutungen und Menschenbilder

Zu diesen Lernfeldern wird altersgerecht und thematisch vielfältig gearbeitet. Hier einige Beispiele:

- Freunde finden

- "Beste Freunde?" - Umgang mit Konflikten und Gefühlen

- Frühling, Sommer, Herbst und Winter - Natur erleben

- Gleiche Rechte für alle? - Kinderrechte  kennenlernen

- Wie hat alles angefangen? - gemeinsam philosophieren und über Religionen nachdenken

- Was wird bei euch gefeiert? - Alltag in Familien

Unterrichtsgestaltung

Bei der Unterrichtsgestaltung werden Unterrichtsinhalte, altersgerechte Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler und die  jeweiligen räumlichen Gegebenheiten berücksichtigt. Ein wesentliches Element der Unterrichtsgestaltung ist das Unterrichtsgespräch, wenn möglich im Stuhlkreis. Oft markiert es den Beginn einer Stunde. Die Schülerinnen und Schüler teilen sich Erlebnisse mit, bringen Gefühle zum Ausdruck und formulieren Fragen, die auch zum Thema des Unterrichts werden können. Von Anfang an wird dabei die Einhaltung vereinbarter Gesprächsregeln  geübt. Häufig werden spielerische Übungen einbezogen, ein Angebot, das die Kinder sehr schätzen und oft anfragen. Bei diesen Übungen bringen sie bereitwillig ihre sozialen Kompetenzen ein. Spielregeln werden eingehalten, verhandelt und auch verändert. Solche Übungen werden aber auch auf Unterrichtsinhalte wie z.B. die Behandlung von Kinderrechten bezogen. Anhand von Kinderbüchern und Geschichten werden z.B. alterstypische Konfliktsituationen behandelt. Im Rollenspiel können unterschiedliche Situationen und ethische Haltungen ausprobiert und erfahren werden. Es gibt Gelegenheiten, gestalterisch zu arbeiten, zu zeichnen, zu malen und zu basteln. Regelmäßig gehen wir auch in den Plänterwald, um die jahreszeitlichen Veränderungen zu erleben. Bezugnehmend auf Unterrichtsthemen habe ich in den vergangenen Jahren mit Gruppen vertiefende Exkursionen zu folgenden außerschulischen Lernorten unternommen: Naturkundemuseum, Gemäldegalerie am Kulturforum, Neues Museum auf der Museumsinsel, Sehetlik Moschee und Katholische Kirche in Berlin-Neukölln.

 

Seit dem Schuljahr 2013/ 14 bietet die AG Lebenskunde einmal wöchentlich nachmittags an, sich auf ein Thema zu konzentrieren und sich damit vor allem mit künstlerischen Ausdrucksmitteln zu befassen.

 

Wer kann teilnehmen?

Der Lebenskundeunterricht ist für alle Schülerinnen und Schüler offen. Bis zum Erreichen der Religionsmündigkeit, mit Vollendung des 14. Lebensjahres, ist eine Anmeldung durch die Erziehungsberechtigten erforderlich. Regulär soll Humanistische Lebenskunde in allen Schuljahren mit zwei Wochenstunden erteilt werden.

 

Wer ist für den Lebenskundeunterricht verantwortlich?

Für die Durchführung und Gestaltung des Faches Humanistische Lebenskunde ist der Humanistische Verband Deutschlands, Landesverband Berlin e.V. (HVD), verantwortlich. Er qualifiziert die Lehrkräfte, erteilt die Unterrichtsbeauftragung und übt die Fach- und Dienstaufsicht aus.

 

Im Auftrag des HVD Berlin wird der Lebenskundeunterricht an unserer Schule seit 2007 von Frau Sandra Kuttner erteilt.

 

Weitere Informationen über Lebenskunde und den Humanistischen Verband Deutschlands können Sie hier erhalten:

 

Tel.: 030 – 613 904 60

www.lebenskunde.de

Tel: 030 – 613 904 10

www.humanismus.de